Andreas Frane

Chefdramaturg

Andreas Frane ist in der Nähe von Nürnberg geboren und aufgewachsen. Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium in Erlangen kam er über Statisterie, Praktika und Assistenzen ans Theater. Als Dramaturg ist er inzwischen seit 1998 in unterschiedlichsten Konstellationen und Sparten engagiert worden, am Fürstbischöflichen Opernhaus in Passau, am Landestheater Tübingen, am Oldenburgischen Staatstheater und am Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Zu den Regisseuren, mit denen er zusammen gearbeitet hat, gehören u.a. Hermann Beil, Marcus Everding, Esther Hattenbach, Johannes Reitmeier, Craig Simmons, Samuel Weiss, Petra Wüllenweber und Murat Yeginer.

Neben Studium und Theaterarbeit hat Andreas Frane bereits über zwanzig Jahre lang als freier Journalist und Mitarbeiter regelmäßig über Theater und Literatur, Film und Fernsehen für die Nürnberger Zeitung geschrieben, sowie verschiedene Artikel u.a. für die Mittelbayerische Zeitung, die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Zeitschrift „musicals“. Er war außerdem als Dozent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg tätig.

In der Spielzeit 2009/2010 organisierte und leitete Andreas Frane die 28. Bayerischen Theatertage für das Theater Regensburg.

2010/11 kam er als Dramaturg ans Theater Heilbronn. Seit 2011/12 ist er Chefdramaturg und Stellvertreter des Intendanten.