Ferenc Mehl

Geboren und aufgewachsen in Rottweil findet Ferenc schon früh

zur Musik. Über musikalische Früherziehung und Gitarrenunterricht entdeckt er

schon mit sieben Jahren das Schlagzeug. Seine Grundausbildung erfährt er an der Musikschule Rottweil

und wechselt mit 15 zu Philippe Ohl. Hier erhält er neben Schlagzeug auch

Unterricht an der klassischen kleinen Trommel. Bald darauf wird er Schlagzeuger im Landesjazzorchester Baden-Württemberg. Nach dem Abitur an einem Gymnasium mit Musik Profil wird

Ferenc Mehl Musiker im Zivildienst im Kreiskrankenhaus Calw (Nordschwarzwald). 2004 beginnt er sein Studium an der Hochschule für Musik und

Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Zwischenzeitlich studiert er ein Jahr am „Conservatorium van

Amsterdam“, ist Musiker am Schauspielhaus Leipzig, Mitglied im Bundesjugendjazz

Orchester und in den Landesjazzorchestern Bayern und Sachsen. Mit der

Jazzformation FuMMQ (Ferenc und Magnus Mehl Quartett) veröffentlicht er drei

CDs unter eigenem Namen. Im Dezember 2010 schließt er sein künstlerisches und sein

pädagogisches Studium jeweils mit Diplom ab. Aktuell arbeitet Ferenc Mehl an den Theatern in Halle/Saale

und Heilbronn und ist mit der Band FuMMQ in ganz Deutschland zu hören. Von Zeit

zu Zeit wirkt er bei den „Leipziger Auto Symphonikern“ mit und ist fester Teil

der Stuttgarter Deutsch-Pop Band „Simeon“. 2015

war er außerdem Stipendiat der Baden-Württemberg Stiftung. Seine

vielseitigen musikalischen Tätigkeiten führten ihn bereits nach China, England,

Holland, Italien, Kosovo, Malaysia, Österreich, Russland, Spanien, Serbien,

Taiwan und Thailand.

 

 

Musikalische Leitung