Para Kiala

Para Kiala wurde in Kinshasa (D.R. Kongo) geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur besuchte er 1991 das Institut National des Arts. Seit Mitte der 1990 Jahre lebt er in Berlin. Hier wurde er von Regisseur Peter Atanassow (aufBruch) entdeckt. Seine erste Rolle hatte er bei aufBruch in Berlin im Stück »Publikumsbeschimpfung« von Peter Handke. Seither arbeitet er regelmäßig für dieses Theaterprojekt aufBruch. Er wirkte darüber hinaus in vielen Stücken u.a. an der Schaubühne am Lehniner Platz, am Theater Konstanz, beim Theater 89 und der Berliner Projektplattform Sisiphos, der Flugelefant, mit.
In Heilbronn spielt er die Rolle des Gbatokai in »Das Fest« von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov.