Shakespeares "Was ihr wollt" im Großen Haus

Zum Ende der Spielzeit geht unser Ensemble noch mal in die Vollen mit Shakespeares prallem Stück „Was ihr wollt“. Darin stecken jede Menge Lebensweisheit, derbe Späße, zarte Melancholie, vergebliche und glückliche Liebe, gemeine Intrigen und ganz feine Musik. Folgen Sie uns auf (die) “lllyrien“, in Herbert Olschoks Inszenierung ein auf den Wellen dümpelndes, in die Jahre gekommenes Traumschiff, auf dem ein gestrandetes Zwillingspaar alle(s) durcheinander bringt.

Und hier gehts zum SWR-Rundfunkbeitrag von Katja Schlonski, die eine Probe besucht hat