Die Sommerpause ist beendet

Die Sommerpause am Theater Heilbronn ist beendet. Am 5. September begrüßte Intendant Axel Vornam die 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Vollversammlung zu Beginn der Spielzeit 2017/2018, die mittlerweile zehnte unter seiner Intendanz. Gleich im Anschluss wurden die Proben für die ersten vier Inszenierungen der neuen Saison wieder aufgenommen, die bereits vor der Sommerpause begonnen haben. Zum Auftakt der Spielzeit 2017/2018 steht am 22. September 2017 Bertolt Brechts Schauspiel „Der gute Mensch von Sezuan“ auf dem Programm. Darin muss sich die menschenfreundliche Shen Te verleugnen und sich in den knallharten Ausbeuter Shui Ta verwandeln, um zu überleben. Gleich einen Tag später, am 23. September, wird mit einem außergewöhnlichen Theaterabend an der Schnittstelle zwischen Tanz und Schauspiel die Spielzeit in der BOXX eröffnet. In „Running“ von Anna Konjetzky und Christina Kettering (23. September 2017) wird das Phänomen der Jugendlichen untersucht, die versuchen mit Selbstoptimierung dem Druck in unserer durchökonomisierten Gesellschaft standzuhalten. Diese Inszenierung ist eine Uraufführung.
„Agnes“ von Peter Stamm (29. September 2017) wird die Saison im Komödienhaus eröffnen. Dies ist ein vielschichtiges, tiefgründiges Kammerspiel mit komischen Wendungen über die Flüchtigkeit des Glücks, das zeigt, wie eine erfundene Geschichte Oberhand über das Leben gewinnt.
Um mehrfachen Selbstbetrug geht es in „Fundament“ von Jan Neumann (6.Oktober 2017), einem tragikomischen Schauspiel aus dem Jahre 2009. Die Menschen, die sich hier auf dem Bahnhof einer großen deutschen Stadt begegnen, verstecken sich hinter ihren gesellschaftlichen Rollen, bis eine ohrenbetäubende Explosion das Fundament ihres Zusammenlebens ins Wanken bringt und zeigt, wie trügerisch die vermeintliche Sicherheit in unserer westlichen Welt ist.