Highlights über Highlights bei der IMAGINALE 2018 im Januar

Festivalpaket: Ab dem Kauf von 5 Karten gibt's den Abopreis, also bis zu 30 Prozent Rabatt

Die IMAGINALE, das alle zwei Jahre stattfindende landesweite Festival für Figurentheater Baden-Württemberg, wird vom 18.-28. Januar 2018 auch wieder im Theater Heilbronn ausgetragen. Zum vierten Mal gehört Heilbronn mit zu den Festivalstädten. Die IMAGINALE zeigt eine handverlesene Auswahl der derzeit besten und interessantesten Inszenierungen dieses spannenden Genres im Komödienhaus und in der BOXX. Die 2018er Ausgabe verspricht mit ihrer Mischung aus aufregenden  Newcomern und weltbekannten „Klassikern“, gefeierten Preisträgern und innovativen Erst- und Uraufführungen noch faszinierender, noch abwechslungsreicher zu werden als in den Vorjahren. Mit dabei sind vielfach preisgekrönte und umjubelte Künstler wie Nikolaus Habjan vom Schuberttheater Wien, der für sein berührendes Stück „F. Zawrel“ mit dem Nestroy, dem größten österreichischen Theaterpreis ausgezeichnet wurde, und der mit dieser Inszenierung unter anderem das Wiener Burgtheater oder das Residenztheater in München füllt. Er ist am 19. Januar im Komödienhaus zu erleben. Gelernt hat er sein Handwerk unter anderem beim großen Neville Tranter, der mit seinen Klappmaulfiguren bereits zum dritten Mal Gast der IMAGINALE in Heilbronn ist – diesmal mit seinem Stück „Babylon“ am 25. Januar in der BOXX. Auch der Basilianer Duda Paiva, einer der weltbesten Figurentheaterspieler, gehört mit seinem neuen Stück „Blind“ wieder zu den eingeladenen Künstlern und zeigt diese Arbeit nur in Heilbronn – am 21. Januar um 20 Uhr im Komödienhaus. Eine Inszenierung erlebt während der IMAGINALE ihre Uraufführung, nämlich „Robot Dreams“ von Meinhardt Krauss und dem cinematographic theatre, das am 26. Januar um 20 Uhr im Komödienhaus einen Blick in die Zukunft wirft.

Das ganze Programm gibt es hier