Neues Stück in der BOXX „Anders“ nach Andreas Steinhöfel

Felix bedeutet der "Glückliche". Bis zu seinem 11. Lebensjahr schien der Name für ihn wirklich zutreffend zu sein. Doch am ersten Tag des 12. Jahres wurde alles anders. Ein Unfall lässt den Jungen für lange Zeit ins Koma fallen. Als er daraus wieder erwacht, hat er fast keine bleibenden Schäden. Nur seine Erinnerung will nicht so richtig zurückkehren. Außerdem ist Felix anders und möchte deshalb künftig auch "Anders" genannt werden ...

Andreas Steinhöfel hat mit „Anders“ eine wunderbare und sehr einleuchtende Metapher für die Entwicklung eines Jungen vom Kind zum Jugendlichen gefunden und sie in eine kriminell-spannende und zugleich märchenhaft- phantastische Geschichte gekleidet. Sebastian Martin hat sie für die Bühne bearbeitet und mit Ausstatterin Kaja Bierbrauer für die BOXX inszeniert. Es spielen: Helene Aderhold, Thomas Fritsche, Henry Arturo Jiménez, Sascha Kirschberger und Giulia Weis.