My Fair Lady

Musical von Frederick Loewe und Alan Jay Lerner

Gastspiel des Pfalztheaters Kaiserslautern

Der verschrobene Sprachforscher Professor Henry Higgins trifft am Londoner Covent Garden auf das einfache Blumenmädchen Eliza Doolittle. Higgins ist von ihrem Dialekt gleichermaßen abgestoßen und fasziniert. Als sich Eliza bei ihm einfindet und von ihm Sprachunterricht verlangt, damit sie den Aufstieg von der Straßenverkäuferin zu einem eigenen Blumenladen schaffen kann, wird sie Gegenstand einer Wette zwischen Higgins und seinem Freund Pickering. Der Professor möchte unter Beweis stellen, dass er Eliza in kürzester Zeit allein durch Sprachunterricht zu einer Dame der besseren Gesellschaft machen kann. Nach zähem Ringen und einigen Rückschlägen gelingt das Experiment und Higgins gewinnt seine Wette. Doch Eliza ist nicht bereit, sich mit der Rolle als Versuchskaninchen abzufinden.

»My Fair Lady« ist eines der meistgespielten und populärsten Musicals überhaupt. Insbesondere im deutschsprachigen Raum bedeutete sein Erfolg den Durchbruch der Gattung Musical. Auf der Basis von George Bernard Shaws Komödie »Pygmalion« kam das Musical von Komponist Frederick Loewe und Textdichter Alan Jay Lerner 1956 am Broadway zur Aufführung und erlebte dort sensationelle 2717 Aufführungen. Berühmt wurde auch die Filmversion aus dem Jahr 1964 mit Rex Harrison und Audrey Hepburn. »My Fair Lady« zeichnet sich durch einen unvergleichlichen Reichtum an unsterblichen Melodien wie etwa »Es grünt so grün«, »Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht«, »In der Straße, mein Schatz, wo du lebst« oder »Mit ‘nem kleenen Stückchen Glück« aus.

Das Musical ist als Gastspiel des Pfalztheaters Kaiserslautern zu sehen, dessen Inszenierung höchstes Kritikerlob und große Begeisterung beim Publikum erzielt hat. »Klassisch, aber ganz und gar nicht verstaubt kommt Cusch Jungs »My Fair Lady« am Pfalztheater Kaiserlautern daher. Den nahezu totgespielten Klassiker entstaubt der Regisseur durch exzellentes Timing und eine großartige Besetzung. »Julia Klotz spielt eine facettenreiche und urkomische Eliza«, schrieb die Musicalzentrale. Julia Klotz war, bevor sie ihre große Musicalkarriere startete, am Theater Heilbronn engagiert. 2015 wurde sie als beste Musicaldarstellerin des Jahres mit dem Deutschen Musical Theater Preis für ihre Madame de Tourvel in »Gefährliche Liebschaften« am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz ausgezeichnet.

Zum Trailer

musikalische leitung

Rodrigo Tomillo

inszenierung, choreographie

Cusch Jung

bühne

Christoph Weyers

kostüme

Sven Bindseil

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • 18.10.2017
  • Der Freischütz
  • Oper von Carl Maria von Weber
  • Gastspiel des Theaters Augsburg
  • 02.02.2018
  • La clemenza di Tito
  • Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
  • Gastspiel des Badischen Staatstheaters Karlsruhe  ...