Dracula the eco warrior

Gastspiel der American Drama Group Europe

Dracula ist einer der wenigen modernen Mythen. Die American Drama Group Europe kommt jetzt mit einer ganz neuen Interpretation dieser Geschichte ins Theater, indem sie eine Parallele zwischen dem Aussaugen von menschlichem Blut und der Ausbeutung der Natur auf unserem Planeten zieht. Ist die Menschheit nicht selbst wie ein vielköpfiger Vampir, der der Erde den Lebenssaft entzieht und sie in Staub verwandelt?

Der englische Anwalt Harker reist nach Pennsylvania um Dracula in seinem luxuriösen Versteck im Großstadt-Dschungel zu treffen, denn der »Graf« möchte Grundbesitz in Europa erwerben. Harper ist geschockt von dem, was er in Pennsylvania erlebt: Die Menschen folgen nur kurzfristigen Vergnügungen, ehemals fruchtbares Land ist ausgedörrt, Schmutz verpestet die Luft und das Wasser, Tiere sind ausgestorben, Krankheiten breiten sich aus, die Nahrungsmittel haben jeglichen natürlichen Ursprung verloren und die Menschen haben sowohl den Kontakt zur Natur als auch zueinander verloren.  

Harker wird von Dracula in den Wahnsinn getrieben und der Vampir macht sich auf den Weg nach Europa, um da sein zerstörerisches Werk fortzusetzen. Er macht die Umweltwissenschaftlerin Lucy zu einer Untoten und benutzt sie, um immer mehr Menschen zu Umweltzerstörern und rücksichtlosen Konsumenten zu machen. Schließlich engagiert Harkers Frau Mina den Öko-Krieger Van Helsing, der Dracula das Handwerk legen soll.

Dauer

2 Stunden 40 Minuten

Pause

Eine Pause

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • 29.09.2017
  • Agnes
  • Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Peter Stamm