The show must go on

Musical-Gala
Gastspiel Theater Krefeld und Mönchengladbach

E s sollte alles sein, was es sein möchte«, ­sagte der legendäre Broadway-Librettist und Songtexter Oscar Hammerstein II. (»Der König und ich«, »The Sound of Music«). »Es gibt nur ein Element, was ein Musical haben muss – Musik.« Die Vielfalt an Themen und Formen, die dieses populärste Theatergenre der Gegenwart auf die Bühnen der deutschen Stadt- und Staatstheater, der Privat- und Tourneetheaterunternehmen bringt, die Massen an begeisterungsfähigen Zuschauerinnen und Zuschauern, die es dafür zum ersten Mal überhaupt in Theaterräume zieht, wird oft unterschätzt.

Das Theater Krefeld und Mönchengladbach pflegt – ähnlich dem Theater Heilbronn – eine lange Musical­tra­dition und hat inmitten der Pandemie eine Musical-Gala auf die Beine und Bühne gestellt: Highlights und Rocksongs, gesungen von stimmgewaltigen Vokalisten und begleitet von einer dynamischen Formation der Niederrheinischen Sinfoniker. Dabei wird der titelgebende Song des Abends, »The Show Must Go On« der britischen Band Queen, zur Hymne der Thea­ter­schaffenden in dieser außergewöhnlichen Zeit und zum pointierten Motto des 90-minütigen Abends.

Mitglieder des Musiktheaterensembles und renommierte Musical-Gäste präsentieren ein abwechslungsreiches, teilweise von ihnen selbst zusammengestelltes Programm aus zwanzig Lieblings-Songs, Duetten und Ensembles. Im Mittelpunkt stehen weltberühmte Hits der Musicalgeschichte der 80er- und 90er-Jahre: Aus »Les Miserables« und »Miss Saigon« ebenso wie aus »Jekyll & Hyde« oder »Sunset Boulevard«. Es gibt aber auch Unbekanntes zu entdecken: Das Ensemble stellt Lucy Simons Familienmusical »Der geheime Garten« vor und zeigt eine Nummer aus Brad Carrolls »Otello darf nicht platzen«, das als Gastspiel in der Spielzeit 2020/21 pandemiebedingt leider nicht am Berliner Platz gezeigt werden konnte. Das Publikum erwartet eine emotionale Berg- und Talfahrt durch die Welt des Musicals, die eines beweist: »The Show Will Go On«!