Remote Heilbronn

eine Produktion von Rimini Protokoll
Alter Friedhof Kaiser-Wilhelm-Denkmal

In »Remote Heilbronn« bricht eine Gruppe von 30 Menschen, ausgestattet mit Kopfhörern, in die Stadt auf. Geleitet werden sie von einer künstlichen Stimme, wie man sie von Navigationssystemen kennt. Die Begegnung mit der Künstlichen Intelligenz verleitet die Gruppe zum Selbstversuch. Wem folgen wir, wenn wir uns von einem Computerprogramm leiten lassen?

30 Menschen beobachten sich gegenseitig, treffen individuelle Entscheidungen und sind doch immer Teil einer Gruppe. Während die KI menschliches Verhalten aus der Distanz beobachtet, wird die Stimme mit jedem Schritt vertrauter. »Remote Heilbronn« stellt die Frage nach Künstlicher Intelligenz, Big Data und unserer eigenen Vorhersagbarkeit. Das Projekt bewegt sich als mobiles Forschungslabor von Stadt zu Stadt. Dabei baut jede neue ortsspezifische Version auf der Dramaturgie der Vor-Stadt auf und schreibt das Stück so immer weiter.