Vermietung: Ballett- und Stepschule Münch

À fleur de peau (hautnah) Modern, Step / Ballett "Puppenfee"

"Die Puppenfee", der zweite Teil, der Aufführung, ist ein Ballett, ursprünglich choreografiert von Josef Haßreiter und komponiert von Josef Bayer 1888. Es ist eines der meistgespielten Ballettwerke im deutschsprachigen Raum. 

Zu Beginn sehen wir den Spielwarenhändler und zugleich Puppenmacher bei der Arbeit mit seinem jungen Helfer, der nur unwillig seinem Chef folgt. Plötzlich betritt ein ungeschickter Bauer mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter den Raum. Der Puppenhändler genießt einen vortrefflichen Ruf weit über seine Heimat hinaus, was anhand des Eintreffens des englischen Lords mit Gattin und Kindern zu sehen ist. Dessen Wunsch ist es, eine Puppe zu besitzen, die tanzen kann. Voller Stolz präsentiert der Puppenhändler verschiedene Puppen, die jedoch zu seiner Enttäuschung alle versagen. Als Versuch der Wiedergutmachung führt er eine Reihe unterschiedlicher Puppen vor: große und kleine Babypuppen, österreichische, spanische und japanische Puppen, Harlekins und die Ballettpuppen. Den Abschluss bildet die Puppenfee. Das Ehepaar aus England ist begeistert und gibt eine Bestellung auf. Inzwischen ist es Abend geworden. Der Puppenmacher schließt seinen Laden und geht nach Hause. Nun beginnt in dem Puppenladen das eigentliche Divertissement: Die Puppenfee verzaubert alle Puppen und sie werden lebendig. Sie vollführen akrobatische Tänze, scherzen, spielen und machen Musik.

(Text: Christina Haal)

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren: