Wir sind mal kurz weg

Eine Midlife-Crisis-Revue von Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz

Gastspiel Kammertheater Karlsruhe

Der Jakobsweg. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr, äh … Dies sind die Abenteuer von vier vorsorgeuntersuchungsberechtigten Männern, die wochenlang unterwegs sind, um einen irgendwie gearteten Sinn in ihrer Existenz zu finden. Viele Lichtjahre von Logik, Rationalität und ihrem Fernsehsessel entfernt, dringen sie in Galaxien vor, die nie zuvor eine Frau gesehen hat. Männer in der Midlife-Crisis!
Mitten in der Pampa, unter einer alleswissenden Marienstatue, haben sie aber leider Weg, Orientierung und Nerven verloren: Der depressive Gymnasiallehrer Helmut, der schon mal Stimmen hört, wo keine sind. Joe, sowohl von der verflossenen Exfrau als auch von der bindungswilligen Geliebten genervter Bauunternehmer. Der Obstverkäufer Haluk, von seinem Schwager und Arbeitgeber unterdrückt. Und Sven, der sich als Lebenskünstler und Weltreisender mit seinen zarten 35 Jahren so überhaupt nicht den Anderen zugehörig fühlt, bis ein überraschender Handy-Anruf ihn mit den Folgen vergangener (Misse-)Taten konfrontiert.
Diese vier Prachtexemplare der männlichen Spezies, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind gezwungen, eine Nacht gemeinsam im Nirgendwo zu verbringen. Und kaum sind Revierverhalten und Hackordnungsgerangel geklärt, beginnen die Männer, die unbekannten Wesen, die sich nie öffnen, ihre Ängste, Träume und Wasserflaschen zu teilen. Ob ihnen das mal munter, mal verzagt angestimmte Liedgut – von »Im Frühtau zu Berge« bis »I Will Survive« – hilft, aus ihrer in jeder Hinsicht festgefahrenen Situation herauszukommen?

Nach »Heiße Zeiten« und »Höchste Zeit« ist »Wir sind mal kurz weg« der nächste Streich von Autor und Schauspieler Tilmann von Blomberg in der Erforschung menschlicher Gefühlswelten aus der Mitte des Lebens. Diesmal wird die männliche Midlife-Krise zur Zielscheibe einer frechen Revue, in der bekannte Melodien mit neu dazu erdichteten Liedtexten männliche Problemzonen vom Haarausfall bis zur Prostata aufs Korn nehmen. Mit »Wir sind mal kurz weg« gastiert im Komödienhaus zum ersten Mal das Kammertheater Karlsruhe, dessen Intendant Ingmar Otto in der Spielzeit 2016/17 mit großem Erfolg »Das Geheimnis der Irma Vep« bei uns auf die Bühne brachte.


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren: