Martin Nimz

Martin Nimz wurde 1956 in Brandenburg an der Havel geboren. Er studierte an der Staatlichen Schauspielschule Rostock und war anschließend als Schauspieler u. a. an den Theatern in Eisenach, Gera, Rostock und Chemnitz engagiert, wo er 1989 auch erstmals Regie führte. 2002 bis 2004 war er Schauspieldirektor am Staatstheater Kassel. Arbeiten führten ihn u. a. ans Staatstheater Karlsruhe, ans Schauspiel Frankfurt, das Staatsschauspiel Dresden, das Hans Otto Theater Potsdam, das Deutsche Nationaltheater Weimar, das Theater Heidelberg, das Staatstheater Braunschweig und das Staatstheater Cottbus. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist er Schauspieldirektor am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, wo er in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock das zur Spielzeit 2017/2018 neu gegründete Schauspielstudio leitet. Friedrich Dürrenmatts »Die Physiker« ist Martin Nimz erste Arbeit am Theater Heilbronn.