Hannes Rittig

Hannes Rittig

Hannes Rittig wurde 1971 in Berlin geboren und wuchs in Halle/Saale auf. Nach dem Abitur studierte er von 1991 bis 1995 Schauspiel an der Theaterhochschule »Hans Otto« in Leipzig. Sein erstes Engagement führte ihn von 1995 bis 1999 ans Theater Eisleben, anschließend war er bis 2003 am Theater Chemnitz engagiert. Von 2003 bis 2012 gehörte er zum Ensemble des Theaters Greifswald/Stralsund, wo er u. a. zu sehen war als Christian in Thomas Winterbergs »Das Fest« sowie als Willi Kufalt in Hans Falladas »Wer einmal aus dem Blechnapf frisst« in der Regie von Carsten Knödler. Von 2012 bis 2017 führte er als künstlerischer Leiter und Gastronom das Literaturcafé Koeppen in Greifswald mit eigenem Theater, in dem er auch als Schauspieler und Autor tätig war. Seit der Spielzeit 2017/2018 gehört Hannes Rittig zum Ensemble des Theaters Heilbronn. Hier war er bisher u. a. zu sehen als François in Michel Houellebecqs »Unterwerfung« sowie als Mistingue in Eugène Labiches Komödie »Die Affäre Rue de Lourcine«.