Für Alle

Spiel | BOXX
Im Rampenlicht auf der Bühne zu stehen, ein Jahr in einer tollen Gruppe in super Atmos­phäre an einem Stück zu arbeiten, das man selbst entwickelt hat, Grundlagen in Sprechen, Körperarbeit, Improvisation und Schauspiel zu lernen – klingt spannend für dich? Dann melde dich zu unseren Clubs an! Zum Start treffen sich alle Clubber der Spiel | BOXX am 23.10.2021 um 15:00 Uhr im Theater und lernen sich und das Theater kennen. Hier fällt der Startschuss für die Proben in den einzelnen Clubs. Wir freuen uns auf dich und deine Ideen, deinen Mut und deine Spielfreude!

Kosten: 60 € für Schüler; 120 € für erwachsene Arbeitnehmer

Leitung: Christine Appelbaum
Probentag: Montag
Premiere: 14.05.2022, 15:00 Uhr
Anmeldung an appelbaum@theater-hn.de

Ihr seid im Alter von neun bis zwölf Jahren, neugierig und habt Lust mal am eigenen Leib zu erfahren, wie es sich anfühlt auf einer richtigen Bühne zu stehen? Dann seid ihr in unserem Kinderclub genau richtig! Gemeinsam erarbeiten wir uns spielerisch das richtige Handwerkszeug für Schauspieler und entwickeln eigene Geschichten zu unserem Spielzeitmotto, die wir am Ende der Spielzeit auf die BOXX-Bühne bringen. Seid dabei!

 

Leitung: Anna-Lena Weckesser
Probentag: Donnerstag
Premiere: 28.05.2022, 18:00 Uhr
Anmeldung an weckesser@theater-hn.de

Was möchte ich sagen? Wem möchte ich widersprechen? Welche Themen müssen besprochen und welche Geschichten erzählt werden? Wenn du Lust hast, diesen Fragen mit anderen Jugendlichen nachzugehen, dann komm in den Teensclub! Gemeinsam schaffen wir ein Bühnenstück, und du kannst dich mit deinen Talenten einbringen – ob spielend, schreibend, Kostüme oder Bühnenbild entwerfend!

Leitung: Natascha Mundt
Probentag: Dienstag
Premiere: 14.05.2022, 18:00 Uhr
Anmeldung an mundt@theater-hn.de

»Wi(e)der Sprechen«, so lautet das diesjährige Spielzeitmotto. Wir wollen uns in diesem Clubjahr mit den Fragen beschäftigen, wogegen man widerspricht und wogegen nicht? Sind es Vorurteile, Konventionen? Wieso ist das so? Und welche Dinge sprechen wir immer wieder aus? Vielleicht auch, ohne jemals genau darüber nachgedacht zu haben, warum das so ist? Und was bleibt dabei unausgesprochen? Was ist unaussprechlich? Was sagt man leichtfertig? Kann Sprache das Handeln verändern und umgekehrt? Lasst uns das gemeinsam herausfinden und dem Publikum in der BOXX zeigen!

Leitung: Evelyn Döbler
Probentag: Mittwoch
Premiere: 28.05.2022, 15:00 Uhr
Anmeldung an evelyn.doebler@theater-hn.de

In jeder Lebensphase gibt es Momente, in denen man widerspricht und zustimmt. Und hier wird es spannend: Denn im Generationenclub kommen Menschen in ganz unterschiedlichen Lebensphasen zusammen, um gemeinsam ein Theaterstück entstehen zu lassen. Dieses Jahr unter dem Motto »Wi(e)der Sprechen«. Vielleicht ist vom 68er-Hippie, der dem Establishement widersprochen hat,3 bis zur Fridays-For-Future-Demonstrantin, die für die Umwelt freitags auf die Straße geht, alles vertreten? Lasst uns gemeinsam diese Energie nutzen und herausfinden, was uns alle dabei interessiert und verbindet!

 

Der Guck-Club kann endlich starten!
Theaterinteressierte von 14-100 sind eingeladen an ausgewählten Terminen, gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen Natascha Mundt und Christine Appelbaum die Vorstellungen zu besuchen und danach darüber in Austausch zu treten.
Die Vorstellungstermine sind am Wochenende, die Diskurstermine jeweils am darauffolgenden Mittwoch Abend (18:00-19:30 Uhr).
Die genauen Termine können wegen der aktuellen Lage, so wie alle unsere Spieltermine, jeweils nur blocksweise veröffentlicht werden. Geplant ist, dass wir in dieser Spielzeit gemeinsam sechs Inszenierungen besuchen und nachbesprechen.

Die Termine und Vorstellungen im ersten Block sind wie folgt:
23.10.21, 18:00 Uhr Auftakttreffen
23.10.21, 19:30 Uhr Amphitryon / 27.10.21, 18:00 Uhr Nachbesprechung Amphitryon
03.12.21, 19:30 Uhr Hawaii / 08.12.21, 18:00 Uhr Nachbesprechung Hawaii

Die Kosten liegen bei 60 Euro für Schülerinnen/Schüler bzw. Studenten, und bei 120 Euro für erwachsene Arbeitnehmer für die gesamte Spielzeit.

Leitung: Natascha Mundt und Christine Appelbaum
Anmeldung an: theaterpaedagogik@theater-hn.de

Für diesen Beitrag erhält das Clubmitglied:
-    freien Eintritt zu den vereinbarten Vorstellungsterminen
-    zu jeder Vorstellung ein Nachgespräch mit der Theaterpädagogik und nach Möglichkeit Beteiligten der Inszenierung
-    einen Theaterausweis (Berechtigung zu einer nicht übertragbaren Gebührenkarte zu 5 Euro pro hauseigener Inszenierung, Gastspiele ausgenommen)

Im Gegenzug verpflichtet sich das Clubmitglied:
-    zur verbindlichen Teilnahme an den Vorstellungsbesuchen (Wochenende) und Nachgesprächen (mittwochs, 18:00-19:30 Uhr).

Ferien | BOXX

für Kinder von 6 – 10 Jahren
04. und / oder 05.11.2021

In den Herbstferien wollen wir euch in das märchenhafte Reich der Fantasie entführen. An einem oder sogar zwei Tagen haben Kinder von sechs bis zehn Jahren die Möglichkeit, Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln und sich kreativ mit unserem diesjährigen Weihnachtsmärchen auseinanderzusetzen. Und am 6. November besuchen wir gemeinsam die Premiere von »Der Räuber Hotzenplotz«.

Leitung: Christine Appelbaum
Kosten pro Tag: 10 € (inklusive einer Eintrittskarte zur Premiere von »Der Räuber Hotzenplotz«)
Anmeldung an appelbaum@theater-hn.de

für Kinder von 9 – 12 Jahren
21. und 22.04.2022, jeweils 10:00 – 13:30 Uhr

Ihr habt Lust auf ein Abenteuer in den Osterferien im Theater? Ihr seid mutig genug, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und auf der Bühne zu stehen? Ihr habt genug Fantasie, um in die Theaterwelt zu reisen und ein eigenes kleines Stück zu schreiben? Was sonst noch passieren wird, wird natürlich noch nicht verraten – es ist ja ein Abenteuer, auf das man sich einlassen muss!

Leitung: Natascha Mundt
Kosten: 40 €
Anmeldung an mundt@theater-hn.de

für Jugendliche von 13 – 16 Jahren
13. und 14.04.2022, 10:00 – 13:30 Uhr

Hallo? Wer spricht denn da? Wie sprechen wir überhaupt miteinander? Und wie klingen wir zusammen? In den Osterferien treffen wir uns zu einer Podcast-Werkstatt und lassen gemeinsam ein Theaterstück für die Ohren entstehen. Eurer Kreativität auf der Bühne fürs Hören sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Leitung: Anna-Lena Weckesser
Kosten: 40 €
Anmeldung an weckesser@theater-hn.de

für Jugendliche von 10 – 14 Jahren
02. und 03.11.2021, jeweils 10:00 – 13:30 Uhr

Im Rahmen des bundesweiten Theaterprojekts »Kein Schlussstrich!«, das anlässlich des zehnten Jahrestags des Öffentlichwerdens des NSU auch in Heilbronn stattfinden wird, bieten wir für interessierte Jugendliche zwei erkenntnisreiche Tage zum Thema Demokratiebildung und Antidiskriminierung in der BOXX an. Ihr startet mit einem gemeinsamen Vorstellungsbesuch von »Die Zertrennlichen«. Anschließend gibt es einen spielpraktischen Workshop mit integriertem Nachgespräch dazu. Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Demokratiebildung. Mit dem Spiel »Quararo« könnt ihr verschiedenen Spielebenen durchlaufen, um zu erfahren, wie wie demo­kratische Entscheidungsprozesse funktionieren.

Leitung: Natascha Mundt
Kosten: 7 €
Anmeldung an mundt@theater-hn.de

Kinderreporter der Heilbronner Stimme im Theater

Seit der Spielzeit 2019 / 2020 besteht eine Kooperation zwischen dem Theater Heilbronn und den Kinderreportern der Heilbronner Stimme. Schon seit Jahren berichten die jungen Journalisten von den Premieren unserer Kinder- und Jugendstücke. Nun erfahren sie einen Teil ihrer feuilletonistischen Ausbildung direkt im Theater. Zu Beginn der Spielzeit werden die kleinen Pressefachleute zu einer eigenen Pressekonferenz ins Theater eingeladen und können hier gezielt Fragen zu den kommenden Stücken stellen. Außerdem erhalten Sie eine Führung durch das ganze Haus. Im Frühjahr folgt dann ein praktischer Workshop,  wie etwa zur Aufführungsanalyse oder zum Sprechen vor vielen Menschen.  

Jugend- und Familienzentrum Augärtle

Wir freuen uns sehr, ab dieser Spielzeit mit dem Jugend- und Familienzentrum Au­gärtle eine Kooperation einzugehen. Den Kindern und Jugendlichen, die diese Ein­­­richtung besuchen, wird ein zusätzliches Angebot der kulturellen Bildung und Teilhabe in Form von Ferienworkshops, gekoppelt mit Vorstellungsbesuchen und Führungen hinter die Kulissen, gemacht. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen das Theater als einen Ort, an dem Kultur geschaffen wird, näher bringen und zugänglich machen. Theater zum Anfassen – im wahr­sten Sinne des Wortes. Die Kinder und Jugendlichen sollen einen persönlichen Bezug zum Theater und den Menschen, die dort in den verschiedenen Abteilungen arbeiten, aufbauen können.