Foto Podcastinterview

Hörbühne – der Theaterpodcast

Folge 30 - Kann die Liebe Feindschaften überwinden?

Am 11. Juni 2022 hat Shakespeares Liebestragödie »Romeo und Julia« Premiere im Großen Haus. Katja Schlonski hat für Sie mal wieder hinter die Kulissen geschaut und die Proben besucht. Dort hat sie Annette Bauer getroffen, die mit dem Ensemble an den Kampfchoreografien arbeitet. Zu Shakespeares Zeiten erfreute sich der Bühnenkampf großer Beliebtheit und wird auch in der Heilbronner Inszenierung präsent sein. Wie man Choreografin für Bühnenkampf wird und was den Regisseur, Elias Perrig, an der bekanntesten Liebesgeschichte der Welt reizt, das erfahren Sie in dieser Podcastfolge.

Folge 29 - »Weinprobe für Anfänger«

In dieser Podcastfolge verlassen wir das Theater und begeben uns in den Heilbronner Ratskeller.
Für die Komödie »Weinprobe für Anfänger« von Ivan Calbérac hat sich Katja Schlonski mit einem Experten zum Thema Wein getroffen. Sommelier Rainer Mosthaf, Weinkenner und -freund, richtet selbst im Ratskeller Weinproben für Anfänger aus und führt uns in die Welt des Weintrinkens und -probierens ein. Wie er zur Expertise der Weinhändlers Jacques steht und was er sich alles so schmecken lässt, das erfahren Sie in unserer neuen Podcastfolge.

 

Folge 28 - »Tanz! Heilbronn« kehrt mit neuer Kuratorin zurück

Nach zweijähriger Unterbrechung kommt vom 17.-22. Mai 2022 das Festival »Tanz! Heilbronn« wieder zurück. Podcasterin Katja Schlonski traf sich mit der neuen Festival-Kuratorin Canan Erek zum Interview. Die in Berlin lebende, aus der Türkei stammende, Tänzerin, Choreografin und Kuratorin zeigt in ihrem Festivalprogramm sieben Tanzproduktionen aus Belgien, Spanien, den Niederlanden und Deutschland, von denen drei zum ersten Mal in Deutschland zu erleben sind. In dieser Podcastfolge können Sie nicht nur Canan Erek näher kennenlernen, sie gibt Ihnen auch einen Einblick in die ausgewählten Kompanien und die Performances, die Sie im Mai bei »Tanz! Heilbronn« erwarten. 

 

Folge 27 - Philosophieren mit Kindern

Passend zum Welttag des Kinder- und Jugendtheaters am 20. März 2022 hat unsere Theaterpädagogik zusammen mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ein neues Programm für Grund- und Vorschulkinder ins Leben gerufen: Philosophieren mit Kindern.
Eine Woche lang waren die Kinder zum Reden, Nachdenken und Weiterdenken eingeladen. Sich ihren Fragen zu stellen, ihnen zu zuhören und sie ernst zu nehmen, war selbstverständlich für die Studierenden der PH Ludwigsburg, die das Programm speziell zugeschnitten auf die Kinder erarbeitet haben. Podcasterin Katja Schlonski war mit dem Mikrofon dabei und macht die BOXX|Philosophie für Sie hörbar. Die teilnehmende zweite Klasse hat ganz schön was auf dem Kasten!

 

Folge 26 - Eine neue Spielstätte

Vom 18.-20 März haben wir mit gleich drei Premieren unsere neue Spielstätte im Salon3 eröffnet. Podcasterin Katja Schlonski war live dabei. Sie hat die Macher, die Schauspieler und die Gäste befragt zur neuen Spielstätte des Theaters. Welches Programm wird im Salon3 gespielt werden? Wie waren die ersten Vorstellungen, was haben die Besucher gesagt, das alles erfahren Sie in dieser Folge.
Wenn Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen wollen, was Sie künftig im Salon3 im K3 erwartet, hören Sie rein.

 

Folge 25 – die Zeitmaschine

Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine Zeitmaschine und könnten in der Zeit vor- und zurückreisen - was würden Sie tun? Diese Frage beschäftigte auch Regisseur Brian Bell und Dramaturg Andreas Frane, als sie aus dem Science-Fiction-Klassiker »Die Zeitmaschine« von H.G. Wells ein komödiantisches und auch etwas philosophisches Theaterstück für das Komödienhaus geschrieben haben. Wieso sie den Klassiker als Bühnenstoff gewählt haben, wie aus dem Roman eine Bühnenfassung wurde und wie das Ganze jetzt auf die Bühne kommt, dass erfahren Sie in dieser Podcastfolge von Katja Schlonski.

Hier geht es zur Podcastfolge

 

Folge 24 – Ein Nachmittag mit Frank Lienert-Mondanelli

Über 40 Jahre stand Schauspieler Frank Lienert-Mondanelli auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Zwölf Jahre davon war er festes Ensemblemitglied am Theater Heilbronn. Dass er sich im Herbst 2020 in ein normales Rentnerdasein verabschieden würde, war nicht zu erwarten. Jetzt ist er als Regisseur wieder ins Heilbronner Theater zurückgekehrt. Im Salon3 inszeniert er nun »Love Letters« von A.R. Gurney. Podcasterin Katja Schlonski nutzte die Gelegenheit, um gemeinsam auf über 40 bewegte Bühnenjahre zurückzublicken und mit Frank Lienert-Mondanelli über Schauspiel als Handwerkskunst zu sprechen.

 

Folge 23 – »Wo manches heiße eisen geschmiedet wird«

In dieser Folge unseres Podcast besucht Katja Schlonski die Kollegen in der Theaterschlosserei. Ohne die Arbeit von Jürgen Thillmann, dem Leiter der Schlosserei, und seinen Kollegen Jürgen Piper, Waldemar Rudisch und ihren fünf Auszubildenden würde kein Bühnenbild stehen. Die Männer entwickeln und bauen die Trägerkonstruktionen für alle Bühnenaufbauten.
Wie das vonstatten geht und was dabei alles zu beachten ist, dass erfahren Sie in unserer dieser Podcastfolge.

 

Folge 22 – »Die denkfabrik des Theaters«

Die Dramaturginnen und Dramaturgen sind die Denkfabrik des Theaters. Das Publikum kennt sie von den abendlichen Einführungen vor den Vorstellungen im Foyer, bei denen Andreas Frane, Mirjam Meuser und Sophie Püschel ihnen Konzept und Ideen der Inszenierung, geschichtliche Hintergründe und viel Wissenswertes charmant vermitteln. Doch was genau macht ein Dramaturg eigentlich? Darüber berichten die Kolleginnen und Kollegen der Dramaturgie in der aktuellen Podcastfolge.

 

Folge 21 – »Der Riss durch unsere Zeit«

In der ersten Podcastfolge des Jahres 2022 dreht sich alles um die Inszenierung »Vor Sonnenaufgang«. Der österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer hat das ursprüngliche Stück, das den 27-jährigen Gerhart Hauptmann 1889 über Nacht berühmt machte, ins Heute übertragen. Anhand eines eindringlichen Familiendramas wird die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft thematisiert. Regisseurin Sandra Strunz inszeniert »Vor Sonnenaufgang« für das Theater Heilbronn. Katja Schlonski sprach mit ihr über die Inszenierungsarbeit und ihre Regieästhetik und warf für euch einen Blick in die Proben.

Am 15. Januar 2022 wird »Vor Sonnenaufgang« Premiere im Großen Haus des Theaters Heilbronn haben. Alle Termine finden Sie hier

 

Folge 20 – Faszination Kostüm

In unserer letzten Folge für das Jahr 2021 nimmt Sie Katja Schlonski mit in die Kostümabteilung. Mit Manuel-Roy Schweikart schaut sie auf die Arbeit unseres Gewandmeisters. Schon als kleiner Junge träumt er davon Kleidung herzustellen und lernt das Nähen. Die Begeisterung für den Schneiderberuf führt ihn früh an das Theater, über die Meisterschule, zum Modedesignstudium. Doch nicht nur die Herstellung interessiert Manuel-Roy Schweikart, auch die Geschichte der Mode. Mode ist für ihn auch der Spiegel der gesellschaftlichen Entwicklung. Das beeinflusste ihn nicht nur als Kreativer in der Haute Couture, sondern ist auch heute noch Basis seiner Arbeit in der Kostümwerkstatt.

 

Folge 19 – Think outside the BOXX

In dieser Podcastfolge schaut Katja Schlonski hinter die Kulissen des Jungen Theaters Heilbronn.
Seit der Spielzeit 2014/15 ist die BOXX die Bühne für junge Menschen mit einem eigenen 4-köpfigen Ensemble. Ganz nah am Puls der Zeit setzt das BOXX-Team Themen für junge Menschen in Szene und schafft es, Heranwachsende für das Theater zu begeistern. Dabei ist für jede Altersklasse etwas auf dem Spielplan, ob für unsere kleinsten Besucher oder junge Erwachsene, das Junge Theater begeistert Menschen für das Theater.
Wie das BOXX-Team miteinander arbeitet, das erfahrt ihr in der 19. Podcastfolge.

Alle Stücke in der BOXX findet ihr hier

 

Folge 18 – »Schwarze Schwäne« und die virtuelle Schauspielerin

In der letzten Folge habt ihr bereits einen Einblick bekommen in den Entstehungsprozess von »Schwarze Schwäne«. Nun hat das Stück Premiere gefeiert und Katja Schlonski macht sich auf Entdeckungsreise durch das virtuelle Bühnenbild von Videodesignerin Franziska Nyffeler, das sie eigens für die 360°-Kuppel des Science Domes entworfen hat - eine Videoprojektionsfläche, die auch als Planetarium genutzt wird. Erfahrt in dieser Folge mehr über dessen Entstehung und das Zusammenspiel von Schauspielerinnen und bewegtem Bild.

Das Drama »Schwarze Schwäne« von Christina Kettering erzählt über moderne Technik, Künstliche Intelligenz in der Pflege und wie sie unser Leben unterstützen kann, aber auch welche Gefahren sie birgt.

Alle Spieltermine zu »Schwarze Schwäne« findet ihr hier

 

Folge 17 – Ganz nah dran: Probeneinblicke in »Schwarze Schwäne«

In die Entstehung eines Stückes hautnah eintauchen, das war der Plan für unseren ersten Podcast. Jetzt sind wir bei Folge 17 und endlich können wir die beiden Folgen zur Entstehung von »Schwarze Schwäne« senden.
In dieser und der nächsten Folge nimmt euch Katja Schlonski mit in die Proben: von den ersten Annährungen an den Text, die Entstehung des projizierten Bühnenbildes für die Kuppel des Sciences Domes der experimenta, das Entdecken dieser ganz neuen anderen Bühne in der experimenta bis hin zum fertigen Stück. In gleich zwei Folgen könnt ihr dabei sein, wenn Regisseur Elias Perrig, Videodesignerin Franziska Nyffeler, Dramaturg Andreas Frane und natürlich die beiden Schauspielerinnen Regina Speiseder und Lisa Schwarzer den Text von Christina Kettering zum Leben erwecken.
Seit Januar 2021 haben wir auf die Uraufführung von »Schwarze Schwäne« gewartet, am 17. November 21 ist es endlich soweit: mit der Eröffnung des Festivals »Science & Theatre« wird die Inszenierung im Science Dome der experimenta zu sehen sein.

Das Drama »Schwarze Schwäne« von Christina Kettering über moderne Technik, Künstliche Intelligenz in der Pflege und wie sie unser Leben unterstützen kann, aber auch welche Gefahren sie birgt, entstand für den Dramenwettbewerb »Der optimierte Mensch« zum 1. »Science & Theatre« Festival 2019.  

Alle Spieltermine zu »Schwarze Schwäne« findet ihr hier

 

Folge 16 –Verschlusssache

In dieser Podcastfolge geht Katja Schlonski der Frage nach, wie das renommierte  Dokumentartheaterteam dura & kroesinger sich auf Spurensuche begeben und aus 950 Seiten Recherchematerial das Theaterstück »Verschlusssache« zum Mord an Michèle Kiesewetter für das Theater Heilbronn entwickelt hat.
Am 25. April 2007 wurde auf der Theresienwiese in Heilbronn die Polizistin Michèle Kiesewetter erschossen, ihr Kollege Martin Arnold durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt. Dieses Ereignis hat sich tief in das kollektive Bewusstsein der Stadt Heilbronn eingebrannt. Erst recht, weil es bis heute große Unklarheiten in Bezug auf die Täter und den Tathergang gibt.
Es geht vor allem um die vielen Leerstellen in der Aufklärung des Falls. Trotz mehrerer Untersuchungsausschüsse, die sich sowohl im Stuttgarter Landtag wie im Bundestag mit dem Verbrechen und dem Versagen der staatlichen Ermittlungsorgane befasst haben, bleibt die Tat, weiterhin ein Rätsel.

Hier finden Sie alle aktuellen Termine zu »Verschlusssache«

 

Folge 14 – Hawaii liegt in Heilbronn

Mit seinem preisgekrönten Romandebüt »Hawaii« hat der Autor Cihan Acar einen Sensationserfolg gelandet und Heilbronn – und sein ehemaliges »Problem«-Viertel – auf der literarischen Landkarte platziert. Jetzt kommt »Hawaii« im Theater Heilbronn auf die Bühne des Großen Hauses.

Erzählt wird die Geschichte des jungen Fußballprofis Kemal Arslan, der seine Karriere wegen eines Autounfalls beenden musste und wieder in seiner Heimatstadt Heilbronn landet. Kemals Suche nach seinem Platz in dieser Gesellschaft greift die Gegensätze, Konflikte und Kontraste der Stadt auf. Ein Stoff, wie geschaffen für unser Theater.

Wie aus dem Roman eine Inszenierung wurde und was Sie auf der Bühne erwartet, erfahren Sie in dieser Folge. Dafür sprach Podcasterin Katja Schlonski mit dem Autor Cihan Acar, dem Regisseur Nurkan Erpulat, dem Dramaturgen Andreas Frane und dem Hauptdarsteller Doğa Gürer.

 

Alle Folgen der ersten Staffel

In diesem Webplayer können Sie alle Folgen nacheinander hören. Wenn Sie einzelne Folgen der ersten Staffel nachhören möchten, nutzen Sie unseren Kanal bei Podcast.de oder besuchen Sie unseren Kanal »Hörbühne« bei Spotify, iTunes, Deezer oder einer anderen Podcast-App.

Hörbühne - Hören was sich im Theater abspielt

Seit Februar 2021 können Sie uns alle 14-Tage mit Katja Schlonski hinter die Kulissen begleiten. In diesem Podcast gewinnen Sie Einblicke in das Theaterleben am Berliner Platz. Sie können in den Probenprozess hineinschnuppern, unsere Ensemblemitglieder von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Sie erfahren, wie in unseren Werkstätten der Bühnenzauber entsteht. Mit jeder Folge lernen sie eine neue Facette, ein neues Rädchen der großen Theatermaschinerie kennen.

Alle Folgen der ersten Staffel unseres Podcasts zum Nachhören finden Sie in unserem Kanal bei Podcast.de oder in allen gängigen Podcast-Apps.

Die Frau hinter dem Podcast

Katja Schlonski hat viele Jahre als Reporterin, Moderatorin und Redakteurin beim SWR gearbeitet.  Als leidenschaftliche Radiomacherin ist sie versiert im Erstellen von Hörfunkbeiträgen, die im Podcast auch mal ausgedehnte Features werden dürfen. Ihre beruflichen Wurzeln liegen übrigens im Theater. Nach dem Studium ging sie ans Junge Theater Göttingen. Sie arbeitete als Regieassistentin hinter den Kulissen und stand als Schauspielerin auf der Bühne. Weitere Theaterstationen waren das Theater Konstanz und die Staatstheater Karlsruhe und Oldenburg, bevor ihr Weg sie zum Radio und zum SWR führte. Die Liebe zum Theater ist aber immer geblieben und mit ihrer neuen Tätigkeit als Podcasterin für das Theater Heilbronn schließt sich für sie ein Kreis.