Für Schulklassen

Angebote Für Schulklassen

Exklusiv für Kooperationsschulen bieten wir zur Buchung eines Vorstellungsbesuchs dieses Format

Geeignet für Schulklassen der Klassenstufe 3 – 6

Kinder lieben Geschichten: Egal ob vorgelesene, vorgespielte oder selbst erfundene. Sie helfen ihnen, die eigene Lebensrealität besser zu begreifen, indem diese spielerisch reflektiert, Grenzen ausgetestet, eigene oder fremde Emotionen erlebt und Handlungsmöglichkeiten erprobt werden. Wichtig dabei ist die Möglichkeit, sich mit anderen Kindern oder Erwachsenen über das in den Geschichten Erlebte auszutauschen und ggf. auch den Lauf der Geschichten verändern zu können.

Mit unserem Format »BOXX|Geschichten« laden wir Kinder ein, sich auf mehreren Ebenen mit Geschichten auseinanderzusetzen: Im Vorfeld des Vorstellungsbesuchs werden sie selbst zum Autor und denken sich gemeinsam eine Reizwort-Geschichte angelehnt an unsere Inszenierung »Time out« oder »Nina und Paul« aus. Beim Vorstellungsbesuch erleben sie, wie die Protagonisten mit den Herausforderungen der jeweiligen Geschichte umgehen und an ihnen wachsen.

Nach der Vorstellung präsentieren die Schauspieler die von den Schülern selbst geschriebenen Geschichten in Form einer szenischen Lesung. Anschließend erfolgt ein gemeinsamer Austausch zwischen Schülern, Schauspielern und dem BOXX-Team.

Termine:
Mo, 13.02.2023 / Di, 14.02.2023, jeweils 10:00 Uhr: »Nina und Paul«
Mi, 15.02.2023 / Do, 16.02.2023 / Fr, 17.02.2023, jeweils 10:00 Uhr: »Time Out«

Anmeldung bitte bis 4 Wochen vor dem Termin an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Wir wollen Ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum Deutsch-Abitur unterstützen und bieten Vorstellungen und spielpraktische Workshops zu den folgenden Abitur-relevanten Stücken an:

Vorstellungen
Di., 24.01.2023, 19:30 Uhr  »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«
Mi., 25.01.2023, 11:00 Uhr + 19.00 Uhr  »Corpus Delicti«
Do., 26.01.2023, 11:00 Uhr »Corpus Delicti«
Fr., 27.01.2023, 11:00 Uhr »Corpus Delicti«

Workshops
Mo., 23.01.2023, 10:00 Uhr + 13:00 Uhr »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«
Di., 24.01.2023, 14:30 Uhr + 17:00 Uhr »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«
Do., 26.01.2023, 09:00 Uhr »Corpus Delicti«
Fr., 27.01.2023, 09:00 Uhr »Corpus Delicti«

Präsentationstraining für die mündliche Abitur-Prüfung: »Stimme und Präsenz«-Workshop
Mi., 25.01.2023 / Do., 26.01.2023 / Fr., 27.01.2023, jeweils 13:30 Uhr

Anmeldungen für die Workshops an theaterpaedagogik@theater-hn.de

ab 3 bzw. ab 6 jahren
19. bis 25. März 2023

Theater regt zum Nachdenken und darüber sprechen an. Genau das wollen wir mit diesem neuen Format unterstützen und fördern. Darum bieten wir in Kooperation mit dem Institut für Philosophie der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg erstmals die »BOXX | Philosophie«- Woche für Kindergartengruppen, Grundschulklassen und Familien an.

Im Anschluss an die Vorstellungen von »Von Maus und Mond oder Wer ist der Größte?« und »Time Out« laden wir zu altersgerechten philosophischen Nachgesprächen über die Themen, die im jeweiligen Stück verhandelt werden, ein – für Kinder ab 3 bzw. ab 6 Jahren. Gemeinsam wollen wir uns Fragestellungen über Freundschaft, Freiheit und Verantwortung, Wirklichkeit und Fantasie philosophisch nähern.

Bitte melden Sie sich zusätzlich zum Kartenkauf an der Kasse für die Nachgespräche unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Termine:
So., 19.03.2023, 15:00 Uhr »Time Out«
Mo., 20.03.2023, 10:00 Uhr »Time Out«
Di., 21.03.2023, 10:00 Uhr »Time Out«
Mi., 22.03.2023, 10:00 Uhr »Time Out«
Do., 23.03.2023, 10:00 Uhr »Von Maus und Mond«
Fr., 24.03.2023, 10:00 Uhr »Von Maus und Mond«
Sa., 25.03.2023, 15:00 Uhr »Von Maus und Mond«

Workshop zum Stück
In einem vorbereitenden spielpraktischen Workshop beschäftigen sich die Kinder oder Jugendlichen durch die Arbeit mit Körper, Stimme und Text mit den zentralen Themen und der Ästhetik der Inszenierung und erleben so Theater – in Kombination mit einem Vorstellungsbesuch – auf produzierende und rezipierende Weise.      
Dauer: 60 – 90 Minuten
Anfragen an die stückbegleitende Theaterpädagogin

Workshop: Was ist Theater?
Braucht das Theater die Zuschauer? Was machen Schauspieler eigentlich am Vormittag? Was ist die Aufgabe eines Regisseurs, Dramaturgen oder Bühnenbildners? Welchen Aufgaben muss sich ein Schauspieler während des Probenprozesses stellen?
Im Workshop »Was ist Theater?« werden diese und andere Fragen durch theaterpädagogische Übungen verbildlicht und so die Wahrnehmung für den darauffolgenden Vorstellungsbesuch sensibilisiert.
Dauer: 60 – 90 Minuten
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Workshop Aufführungsanalyse – Exklusiv für Kooperationsschulen
Empfohlen ab Klasse 5

Theater ist ein Medium voller Zeichen. Doch wie deutet man die? Denn jede Inszenierung im Theater ist nur eine Interpretation von vielen möglichen Interpretationen. Und jede Vorstellung eines Stücks ist einzigartig und unterscheidet sich von den anderen Vorstellungen. Wie also »liest« man als Zuschauer nun das, was auf der Bühne passiert? Der Workshop »Aufführungsanalyse« bietet den Schülern unserer Kooperationsschulen einen kleinen Leitfaden, um sich im Dschungel der Zeichen zurechtzufinden.
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Workshop »Präsentation« – Exklusiv für Kooperationsschulen
Empfohlen ab Klasse 7

Jeder Schüler steht in seiner Schullaufbahn vor der Herausforderung, einen Vortrag oder eine Präsentation zu halten. Dazu gehört aber noch viel mehr als die gründliche Recherche des vorzutragenden Themas. In unserem Workshop »Präsentation« lernen unsere Kooperationsschüler kleine Kniffe und Tricks für ein präsentes und selbstsicheres Auftreten, auch bei großem Lampenfieber.
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Wir nehmen Sie und Ihre Schüler- bzw. Kitagruppe mit in die Welt hinter der Bühne: Wo entstehen die riesigen Bühnenbilder? Was passiert vor einer Vorstellung? Was machen Schauspieler eigentlich am Vormittag und warum darf man im Theater nicht pfeifen? All diesen Fragen geht Ihre Gruppe bei einer Führung durch die verschlungenen Wege unseres Theaters, die sonst den Augen der Zuschauerinnen und Zuschauer verborgen bleiben, nach. Für Jugendliche bietet die Backstage-Führung außerdem die Möglichkeit, mehr über die verschiedenen Berufe am Theater zu erfahren. Die Führung kann entweder am Tag des Vorstellungs­besuchs oder zu einem anderen Termin stattfinden.
Dauer: 60 – 90 Minuten
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Nach jeder Vormittagsvorstellung unserer Inszenierungen »King A«, »Absprung« und »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« in der BOXX bieten wir ein Gespräch mit der Theaterpädagogin und den Darstellerinnen und Darstellern an. Hier haben Ihre Schüler die Möglichkeit, offene Fragen direkt zu stellen und das Thema des Stücks zu reflektieren.

Zu allen anderen Stücken sind Nachgespräche auf Anfrage möglich.

Anfragen an die stückbegleitende Theaterpädagogin

 Inszenierungspatenschaft »Absprung«

In Rabiah Hussains Stück »Absprung« wird die Freundschaft von zwei pakistanisch-britischen Freundinnen auf dem Weg ins Erwachsenwerden erzählt. Beide sind Kinder pakistanischer Einwanderer und im migrantisch-geprägten Osten Londons aufgewachsen. Vor dem Hintergrund des Einstiegs ins Berufsleben und aktueller politischer Ereignisse werden sie dazu gezwungen, sich zu ihrer islamischen Herkunft zu positionieren und mit offen aufbrechenden Vorurteilen auseinanderzusetzen.
Wir sind sehr glücklich, die Deutschsprachige Erstaufführung von »Absprung« hier in Heilbronn herausbringen zu dürfen. Das Stück bringt die Konflikte unserer Tage zwischen den gesellschaftlichen Sphären auf den Punkt und zeichnet ein Bild post-migrantischer Alltagsrealität aus der Perspektive von zwei Jugendlichen fern von Sentimentalität und Stereotypen. Um das Stück möglichst nah an unsere Heilbronner Alltagsrealität zu holen, streben wir einen intensiven Austausch mit Heilbronner Schülerinnen und Schülern an. Wir möchten ihre alltäglichen Erfahrungen und ihren Umgang mit dem Aufwachsen zwischen verschiedenen Kulturen in unsere Inszenierung einfließen lassen. Dazu bieten wir Gespräche mit dem Regieteam, Probenbesuche sowie gemeinsame Reflexionsrunden an.

Empfohlen von 14 bis 25 Jahren
Anmeldung bis 16. Dezember 2022 an theaterpaedagogik@theater-hn.de

 

Endlich kann in dieser Spielzeit vom 3. bis 6. Juli 2023 unser Festival für Kooperationsschulen »CRASHBOOM|BOXX« wieder stattfinden! Wir laden Theater-AGs, Theater- und Literaturkurse und Klassen unserer Kooperationsschulen dazu ein, sich über das Schuljahr mit unserem Spielzeitmotto »Blick in den Spiegel« auseinanderzusetzen und ihre entstandenen Werke eingerahmt von einer unvergesslichen Festivalatmosphäre im Komödienhaus vor Publikum zu zeigen. Gerahmt wird alles mit einem breiten Workshopprogramm, bei dem sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander kennenlernen und miteinander Theater spielen können, und einem gemeinsamen Vorstellungsbesuch des BOXX|Labors mit anschließendem Austausch darüber. Auf Wunsch erhalten die ausgewählten Gruppen im Vorfeld dramaturgische Unterstützung von unserer Seite.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 15. Februar 2023 an theaterpaedagogik@theater-hn.de.