Sonja Isemer (Gast)

Sonja Isemer wurde in Eutin (Schleswig-Holstein) geboren. Sie studierte von 2005 bis 2009 Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie »August Everding« in München. Erste Arbeiten führten sie ans Prinzregententheater in München sowie ans Grenzlandtheater in Aachen. Von 2010 bis 2014 gehörte sie zum Ensemble des Staatstheaters Schwerin, wo sie u. a. mit den Regisseuren Christian Weise, Henriette Hörnigk, Marc von Henning und Jan Jochymski arbeitete. Hier spielte sie u. a. die Rolle der Leontine in Hauptmanns »Biberpelz« in der Regie von Herbert Fritsch. Die Inszenierung wurde zum Berliner Theatertreffen 2010 eingeladen. 2011 wurde Sonja Isemer von der Fachzeitschrift »Theater heute« als beste Nachwuchsschauspielerin des Jahres für ihre Darstellung der Beatrice in Herbert Fritschs Inszenierung von Goldonis »Der Diener zweier Herren« nominiert. Von 2014 bis 2018 war sie am Neuen Theater in Halle engagiert, wo sie u. a. mit den Regisseuren Wolfgang Engel, Jo Fabian, Ronny Jakubaschk, Matthias Brenner und Philippe Besson zusammenarbeitete.
Seit 2018 ist Sonja Isemer freischaffend tätig. Am Theater Heilbronn war sie als Gast bisher zu sehen in der Rolle der Königin Elisabeth in Shakespeares »Richard III.« sowie als Hermine in Hermann Hesses »Der Steppenwolf«.