Julia Klotz (Gast)

Julia Klotz wurde 1980 in Mainz geboren. Sie schloss 2006 ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig ab. Während dieser Zeit war sie bereits als Maria Magdalena im Musical »Jesus Christ Superstar« und als Hope Harcourt in »Anything Goes« am Theater Nordhausen zu sehen. Im Dezember 2005 gewann sie beim Bundeswettbewerb Gesang den Preis des Deutschen Bühnenvereins. Nach ihrem Studium trat sie ihr erstes Engagement am Theater Heilbronn an, wo sie u. a. als Josepha Vogelhuber »Im Weißen Rössl«, als Gwendolen Fairfax in Oscar Wilds »Bunburry« sowie in der Titelrolle von »Sweet Charity« auf der Bühne stand. Für die Rolle der Norma Cassady in »Victor / Victoria« wurde sie 2007 mit dem Kilian-Preis des Theatervereins Heilbronn für die beste weibliche Nebenrolle ausgezeichnet. Es folgten Engagements als Eliza Doolittle in »My Fair Lady« am Landestheater Linz, als Evita am Staatstheater Kassel und als Lois Lane in »Kiss me Kate« am Staatstheater Hannover. 2015 wurde sie von der Deutschen Musical Akademie als beste Darstellerin mit dem Deutschen Musical Theater Preis für die Rolle der Madame de Tourvel in »Gefährliche Liebschaften« am Staatstheater am Gärtnerplatz ausgezeichnet. Für die musikalische Revue »Born to Be wild?« kehrt Julia Kotz als Gast ans Theater Heilbronn zurück.