Workshops Antidiskriminierung

Exklusives Workshopangebot für Schulklassen vom 25. bis 29. Oktober 2021

Anlässlich des bundesweiten Theaterprojekts »Kein Schlussstrich!« bieten wir für Schulklassen exklusive Workshops in Kooperation mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg an, durchgeführt von der Fachstelle »kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus«. Die kostenlosen Workshops richten sich jeweils an eine Klasse und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Themen Diskriminierung und Rassismus.

Anmeldung bis Mo., 11.10.2021 an theaterpaedagogik@theater-hn.de

 

 

 

Workshops zu »Kein Schlussstrich!«

 

Vorstellungsbegleitender Workshop zum Thema Diskriminierung & Vorurteile
 
Ziel: Sensibilisierung gegenüber Vorurteilen und Diskriminierung
Inhalt: Die Teilnehmenden setzen sich unter Berücksichtigung gruppendynamischer Prozesse mit der Entstehung und den Ursachen von Vorurteilen auseinander.  Es werden die Mechanismen von Diskriminierung und Rassismus thematisiert sowie deren mögliche Folgen für die Opfer.
Ablauf: 9:00 – 10:30 Uhr Workshop, 11:00 Uhr Vorstellungsbesuch (siehe Termine)
Kosten: Der Workshop ist kostenlos in Kombination mit der Buchung der Vorstellung im Anschluss. Der Gruppenpreis pro Schüler beträgt für die Vorstellung 6 EUR.

Termine & Altersempfehlung
Mo., 25.10.2021, 11:00 Uhr »Verschlusssache« (ab 15 Jahre)
Di., 26.10. und Mi., 27.10.2021, jeweils 11:00 Uhr »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« (ab 12 Jahre)
Do., 28.10.2021, 11:00 Uhr »Die Zertrennlichen« (ab 10 Jahre)

Über (rechte) Musik und ihre problematischen (extremistischen) Inhalte

Ziel: Sensibilisierung für das Erkennen menschenverachtender Ideologien im Bereich Musik
Inhalt: Am Beispiel von ausgewählten Liedtexten sowie dem Erscheinungsbild verschiedener Künstler und Bands wird der Frage nachgegangen, ob und warum die Künstler und ihre Musik problematisch sind oder sein könnten. Gemeinsam wird diskutiert, wo der schmale Grat zwischen Kunstfreiheit und menschenverachtenden Aussagen verläuft und an welchen Merkmalen sich undemokratische Haltungen erkennen lassen.
Kosten: Der Workshop ist für die Einrichtung kostenlos buchbar.

Termine
Mo., 25.10. und Mi., 27.10.2021, jeweils 10:00 Uhr – 13:00 Uhr

Wie man Hate Speech (Hassrede) erkennen und was man dagegen tun kann

Ziel: Sensibilisierung und Grundlagenvermittlung zum Thema Hassrede (Hate Speech)
Inhalt: Durch die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist Hate Speech in den letzten Jahren ein immer größeres Thema geworden. Der Workshop geht den Fragen nach, was Hate Speech genau ist, woran man Hassrede erkennt und was man dagegen tun kann. Außerdem wird diskutiert, ob Cybermobbing auch eine Form von Hate Speech ist und was Hassrede mit den Betroffenen macht.
Kosten: Der Workshop ist für die Einrichtung kostenlos buchbar.

Termine
Di., 26.10. und Do., 28.10.2021, jeweils 10:00 Uhr – 13:00 Uhr