Theaterpädagogische Angebote

Wir gründen einen Guck-Club

Das Theater Heilbronn gründet für alle besonders Theaterinteressierten zwischen 14 und 100 Jahren einen Guck-Club. Die beiden Theaterpädagoginnen Natascha Mundt und Christine Appelbaum laden dazu ein, sich intensiver mit ausgewählten Inszenierungen auseinanderzusetzen. Gemeinsam schauen sich die Mitglieder des Guck-Clubs die Stücke an und diskutieren im Anschluss über das Gesehene. Auf diese Weise schult man seine Wahrnehmung, erweitert seine Theatererfahrung, erfährt viel Hintergründiges zu den Inszenierungen und steht im engen Austausch mit den Theaterschaffenden. Wer Interesse hat, melde sich bis zum 11. Oktober 2020 für den Guck-Club an unter theaterpaedagogik@theater-hn.de  

Für Pädagogen und Erzieher

 

Trotz Coronabeschränkungen bieten wir Ihnen nach wie vor die Möglichkeit, sich in unseren Sichtveranstaltungen für Pädagogen einen Einblick in unsere Stücke zu verschaffen. Sie dürfen bei einer Endprobe exklusiv die Inszenierung sehen und erfahren Wissenswertes zum Geschehen auf der Bühne und zum theaterpädagogischen Begleitangebot. Die Sichtveranstaltungen richten sich ausschließlich an Pädagogen.

Unsere Sichtveranstalungen für die Spielzeit 2020 / 2021

Komm wir finden einen Schatz
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 25.09.2020, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Endspiel
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 02.10.2020, 18:30 Uhr
Anmeldungen über Christine Appelbaum: appelbaum@theater-hn.de

Die Zertrennlichen
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 14.10.2020, 18:30 Uhr
Anmeldungen über Christine Appelbaum: appelbaum@theater-hn.de

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 30.10.2020, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Rico, Oskar und die Tieferschatten
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 08.01.2021, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Petty Einweg – Die fantastische Reise einer Flasche bis ans Ende der Welt
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 19.02.2021, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Die Zeitmaschine (UA)
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 26.02.2021, 18:30 Uhr
Anmeldungen über Christine Appelbaum: appelbaum@theater-hn.de

Mein ziemlich seltsamer Freund Walter
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 09.04.2021, 18:30 Uhr
Anmeldungen über Christine Appelbaum: appelbaum@theater-hn.de

Die Physiker
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 23.04.2021, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Schöne neue Welt
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 04.06.2021, 18:30 Uhr
Anmeldungen über Christine Appelbaum: appelbaum@theater-hn.de

Amphitryon
Sichtveranstaltung für Pädagogen: 11.06.2021, 18:30 Uhr
Anmeldung über Natascha Mundt: mundt@theater-hn.de

Dauer: ca. 30 Min. Vorbereitung + Inszenierung + 15 Min. Nachgespräch

Zu allen Inszenierungen im Programm des Jungen Theaters bieten wir Ihnen Materialmappen an. Diese enthalten dramaturgisches Material und theaterpädagogische Anregungen zur jeweiligen Inszenierung. So können Sie Ihre Schüler optimal im Unterricht auf den Theaterbesuch vorbereiten.
Die Materialmappen finden Sie nach der jeweiligen Premiere im passwortgeschützten Downloadbereich hier
Die Zugangsdaten dafür senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

Anfragen unter schulreferentin@theater-hn.de
 

In diesem Jahr bieten wir erstmals wieder eine Fortbildungsreihe »Grundlagen Theaterpädagogik« für Pädagogen an. In drei unterschiedlichen Teilen packen wir gemeinsam einen theaterpädagogischen Handwerkskoffer zu den Themen »Theaterpädagogik 1: Warm Up«, »Theaterpädagogik 2: Stimme und Präsenz«, »Theaterpädagogik 3: Improvisation«. Die Teile können einzeln gebucht werden oder als gesamte Reihe.

Dauer: 3 Stunden pro Einheit
Kosten: 30€ pro Einheit; 80€ bei Buchung aller drei Workshops
Lehrer der Kooperationsschulen erhalten pro Einheit 10€ Rabatt.

Theaterpädagogik 1: Warm-Up
11.11.2020, 17:00 – 19:00 Uhr

Theaterpädagogik 2: Stimme und Präsenz
10.03.2021, 17:00 – 19:00 Uhr

Theaterpädagogik 3: Improvisation
30.06.2021, 17:00 – 19:00 Uhr

Anmeldung an: theaterpaedagogik@theater-hn.de

Für Schulklassen

 

In der Themenwoche können Sie mit Workshops, Vorträgen, Lesungen und anderen Zusatzangeboten die zentralen Themen der Inszenierung vertiefen.

In dieser Spielzeit widmet sich die Themenwoche vom 01.03.2021 bis 05.03.2021 der Inszenierung »Petty Einweg«.
So eindringlich und engagiert wie nie zuvor kämpfen junge Menschen um die Zukunft unseres Planeten. »Fridays For Future«, »Extinction Rebellion«, Unverpackt, Zerowaste … wie kann es uns gelingen die befürchtete Katastrophe zu verhindern? In der Themenwoche haben Sie Gelegenheit, mit Experten aus Wissenschaft, Politik und sozialen Bewegungen zu ­diskutieren.

Weitere Informationen folgen.

Die brandaktuellen Themen im Spielplan der BOXX aus der Lebenswelt junger Menschen sind gleichzeitig relevant für das Selbstverständnis der gesamten Gesellschaft. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, in den Themenabenden mit Betroffenen und Experten generationsübergreifend zu diskutieren.
Geplant sind Themenabende zu Rassismus und sozialer Ausgrenzung (»Die Zertrennlichen«) und zu Genmanipulation und Optimierung des Menschen (»Schöne neue Welt«), die auf unserer Webseite und im Lehrer-Newsletter bekannt gegeben werden.

Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute
Die Inszenierung thematisiert den Holocaust und sollte ursprünglich zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald Premiere haben. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Premiere verschoben. Die dazu geplante Themenwoche holen wir nun in einzelnen Veranstaltungen nach und möchten gemeinsam mit Ihnen reflektieren, wie dieses schwierige Kapitel der deutschen Geschichte pädagogisch gut und zeitgemäß »vermittelt« werden kann.

»Der Holocaust in Wort und Bild«, Mo. 02.11.2020, 20:00 Uhr in der BOXX
Podiumsgespräch über die zeitgemäße Vermittlung des Menschheitsverbrechens, es diskutieren Vertreter aus Pädagogik, Geschichtswissenschaft, Gedenkstättenvermittlung, jüdischer Gemeinde, Kunst und Jugend mit Ihnen.

»Der Holocaust im Kinder- und Jugendfilm«  im Kinostar Arthaus
Fr. 20.11. 2020, 17:00 Uhr: »Kästner und der kleine Dienstag« im Kinostar Arthaus.
Das Kinostar Arthaus zeigt  in Kooperation mit dem Jungen Theater Heilbronn den Film »Kästner und der kleine Dienstag«, anschließend  sind Sie  herzlich zum Vortrag von Dr. Clara-Franziska Petry eingeladen.
Fr. 20.11. 2020, 19:00 Uhr: »Der Nationalsozialismus im Kinder- und Jugendfilm« von Frau Dr. Clara-Franziska Petry

»Die Shoa in der Kinder- und Jugendliteratur«
Mi. 25.11.2020, 18:00 Uhr: Vortrag von Dr. Jana Mikota zum Thema »Die Shoa in der Kinder- und Jugendliteratur«

Bis auf Weiteres können unsere Workshopangebote nur in Schulen stattfinden.

Workshop zum Stück

In einem vorbereitenden spielpraktischen Workshop beschäftigen sich die Kinder oder Jugendlichen durch die Arbeit mit Körper, Stimme und Text mit den zentralen Themen und der Ästhetik der Inszenierung.

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Workshop: Was ist Theater? 

Was machen Schauspieler eigentlich am Vormittag? Was ist die Aufgabe eines Regisseurs, Dramaturgen oder Bühnenbildners? Welchen Aufgaben muss sich ein Schauspieler während des Probenprozesses stellen? Im Workshop »Was ist Theater?« werden diese und andere Fragen durch theaterpädagogische Übungen verbildlicht und so die Wahrnehmung für den Vorstellungsbesuch sensibilisiert. 

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Workshop: Corona und Jetzt?

Wie verändert »Social Distancing« unser Leben? Was ist die neue »Normalität«? Was hat sich verändert und wie gehen wir damit um? Mit theaterpädagogischen Methoden soll dieser Workshop eine Zeit der Unsicherheit für Groß und Klein aufarbeiten, das Gruppengefühl wieder stärken und Resilienz fördern.
Anders als sonst, ist dieser Workshop auch unabhängig von einem Vorstellungsbesuch für 5€ pro Person buchbar.

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Workshop »Aufführungsanalyse« (nur für Kooperationsschulen)
Theater ist ein Medium voller Zeichen, denn jede Inszenierung ist nur eine von vielen möglichen Interpretation. Wie also »liest« man als Zuschauer nun das, was auf der Bühne passiert? Der Workshop »Aufführungsanalyse« einen kleinen Leitfaden, um sich im Dschungel der Zeichen zurechtzufinden.
Empfohlen ab Klasse 5.

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Workshop »Präsentation« (nur für Kooperationsschulen)
Jeder Schüler steht in seiner Schullaufbahn vor der Herausforderung, einen Vortrag oder eine Präsentation zu halten. Dazu gehört aber noch viel mehr, als die gründliche Recherche des vorzutragenden Themas. In unserem Workshop »Präsentation« lernen unsere Kooperationsschüler kleine Kniffe und Tricks für ein präsentes und selbstsicheres Auftreten, auch bei großem Lampenfieber.
Empfohlen ab Klasse 7.

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Bis auf Weiteres können keine Führungen im Theater angeboten werden.

Wir nehmen Sie und Ihre Schülergruppe mit in die Welt hinter der Bühne.

Wo entstehen die riesigen Bühnenbilder? Was passiert vor einer Vorstellung? Was machen Schauspieler eigentlich am Vormittag und warum darf man im Theater nicht pfeifen? All diesen Fragen geht Ihre Gruppe bei einer Führung durch die verschlungenen Wege unseres Theaters nach. Diese bleiben normalerweise den Augen der Zuschauer verborgen.
Jugendliche haben außerdem die Möglichkeit, mehr über die verschiedenen Berufe am Theater zu erfahren.

DAUER: 60-90 Minuten
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.
 

Für die Inszenierung »Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute« bieten wir nach jeder Vorstellung Nachgespräche mit der stückbegleitenden Theaterpädagogin und den Darstellern an.
Hier haben Ihre Schüler die Möglichkeit, Fragen zum Stück und zur Inszenierung zu stellen und das Thema des Stücks zu reflektieren.

DAUER: ca. 30 Minuten
Auf Nachfrage bieten wir auch zu anderen Inszenierungen in der BOXX Publikumsgespräche an. Wenden Sie sich bitte an  theaterpaedagogik[@]theater-hn.de.

Wir wollen Ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum Deutsch-Abitur unterstützen und bieten exklusiv in der Zeit vom 08.03. bis 12.03.2021 spielpraktische Workshops rund um die Sternchenthemen und die Kunst der Präsentation an, in denen Ihre Schüler die vermeintlich graue Theorie zum Leben erwecken können.
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

 

Für Kooperationsschulen

 

Wir wollen kulturelle Bildung für alle unterstützen. Durch unser Kooperationsmodell ermöglichen wir allen Schülern unserer Kooperationsschulen, mindestens einmal im Jahr ins Theater zu gehen. Um dieses Ziel umzusetzen, stehen Ihnen alle Vorstellungen der BOXX und der Spielstätten des Theaters Heilbronn offen. Zusätzlich unterstützen wir Sie mit umfangreichen Informationen, Workshops, Führungen oder Nachgesprächen. In jeder zweiten Spielzeit wird unser Festival CRASH BOOM BOXX exklusiv für alle aktiven Theater-AGs oder Klassen der Kooperationsschulen ausgerichtet. Zudem erhalten Sie regelmäßig alle Neuigkeiten rund um die BOXX über einen Newsletter per E-Mail. 

Wenn Sie an einer Kooperation mit dem Jungen Theater Heilbronn interessiert sind, melden Sie sich unter theaterpaedagogik@theater-hn.de.

Unsere Kooperationsschulen

Albert-Schweitzer-Gymnasium, Neckarsulm
Albrecht-Dürer-Schule, Grund- und Werkrealschule, Heilbronn
Andreas-Schneider-Schule, Kaufmännische Schule, Heilbronn
Astrid-Lindgren-Schule, SBBZ*, Neckarsulm
Christiane-Herzog-Schule, Berufliche Schule, Heilbronn
Dammgrundschule, Heilbronn
Dammrealschule, Heilbronn
Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Heilbronn
Elly-Heuss-Knapp-Schule, Gemeinschaftsschule, Heilbronn
Fritz-Ulrich-Schule (Schule mit Theaterprofil), Gemeinschaftsschule, Heilbronn
Gerhart-Hauptmann-Schule, Grundschule mit Werkrealschule, Heilbronn
Grundschule Biberach, Heilbronn
Grundschule Horkheim, Heilbronn,
Gustav-von-Schmoller-Schule, Kaufmännische Schule, Heilbronn
Gustav-Werner-Schule, Berufsschule der diakonischen Jugendhilfe, Heilbronn
Hermann-Herzog-Schule, SBBZ*, Heilbronn
Hermann-Greiner-Realschule, Neckarsulm
Herzog-Christoph-Gymnasium, Beilstein
Hölderlin-Grundschule, Lauffen
Johann-Jakob-Widmann-Schule, Technisches Schulzentrum, Heilbronn
Josef-Schwarz-Schule, Erlenbach
Justinus-Kerner-Gymnasium, Heilbronn
Justinus-Kerner-Gymnasium, Weinsberg
Kaufmännische Schule, Öhringen
Kaywaldschule, SBBZ*, Lauffen
Kolping Bildungswerk, Abendgymnasium, Heilbronn
Lindenparkschule, SBBZ*, Heilbronn
Mönchseegymnasium, Heilbronn
Neckartalschule, SBBZ*, Heilbronn
Paul-Meyle-Schule, SBBZ*, Heilbronn
Peter-Bruckmann-Schule, Berufsschule, Heilbronn
Robert-Mayer-Gymnasium, Heilbronn
Rosenauschule, Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, Heilbronn
Silcherschule, Grundschule, Heilbronn
Staufenbergschule, Grund- und Werkrealschule, Heilbronn
Theodor-Heuss-Gymnasium, Heilbronn
Wilhelm-Hauff-Schule, Grund- und Werkrealschule, Heilbronn
Wilhelm-Maier-Schule (Schule mit Theaterprofil), Gemeinschaftsschule, Neckarsulm
Wolf-von-Gemmingen-Schule, Gemmingen

*Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum
 

Hautnah dabei zu sein, wenn die Schauspieler und das Inszenierungsteam sich zu den ersten Proben treffen, die Abläufe im Theater als Teil einer Produktion zu erleben und die Anspannung vor der Premiere am eigenen Körper zu fühlen – das können Ihre Schüler als Premierenklasse erfahren.
Anfragen an theaterpaedagogik@theater-hn.de

Für Kitas und Kindergärten

 

Sie wollen sich das Theater in Ihre Kindertagesstätte oder Ihren Kindergarten holen?

Kein Problem, wir haben die Kita|BOXX! Mit Hilfe dieser Kiste reisen die Kinder mit Zauberluft in der Hosentasche in die Märchenwelt und erleben dort ihre eigene, selbst erfundene Geschichte. Fördern Sie so spielerisch die Erzählfähigkeit und die Fantasie der Kinder. Die Kita|BOXX lässt sich an das jeweils aktuell behandelte Thema in der Kita anpassen.

Die Kita|BOXX ist kostenfrei zu einem Theaterbesuch in der BOXX oder zu einem Betrag von 50 € buchbar und bleibt nach einer Einführung unter Anleitung einer Theaterpädagogin für zwei Wochen in Ihrer Kita. Geeignet ist das Spiel für Kinder ab 3 ½ Jahren.

Buchen Sie die Kita|BOXX schnell unter theaterpaedagogik@theater-hn.de denn die Termine sind limitiert! Wir sehen uns bald im Märchenland!