Stephan Ohm

Stephan Ohm wurde in Bonn geboren. Von 1984 bis 1989 studierter er an der Musikhochschule Köln, während dieser Zeit übernahm er die musikalische Leitung für die Deutschlandtournee des Musicals »Irma la Douce«. Bereits vor seinem Musikstudium war er als Keyboarder im Musical »They're Playing Our Song« tätig. Es folgten Engagements als musikalischer Leiter an verschiedenen deutschen Bühnen, so etwa für die deutsche Erstaufführung von »Non(n)sens« an den Kammerspielen Düsseldorf, »Der kleine Horrorladen« in Aachen, »My Fair Lady« in Bonn, »Evita« in Schwäbisch Hall, »Hair« an der Oper Bonn sowie »Im weißen Rössl« bei den Schlossfestspielen Neersen. Als Dirigent leitete er die Musicalproduktionen »Saturday Night Fever«, »Miami Nights« und die deutsche Erstaufführung von Monty Python's »Spamlot«. Außerdem komponierte er u. a. das Kindermusical »Prinz Eselsohr« und das Volksstück mit Musik »Let it be«. Als Autor schrieb er gemeinsam mit Wolfgang Adenberg das Erfolgsmusical »What a feeling«, das unter Stephan Ohms musikalischer Leitung 2002 in Bonn uraufgeführt und mit dem Kritikerpreis »Bestes Comedy-Musical« ausgezeichnet wurde. Des Weiteren ist er Pianist der Kabarettduos »Fritz und Hermann«, mit dem er u.a. bei den »Mitternachtsspitzen« im WDR zu sehen war. In Bonn betreibt er zudem ein Tonstudio und das Musiklabel »pacorecords«. Am Theater Heilbronn zeichnete er bereits verantwortlich für die Musik von Sinan Ünels Generationenepos »Pera Palas« sowie die Weihnachtsmärchen »Pinocchio« und »Das Dschungelbuch«.