Susanne Lietzow

Susanne Lietzow wurde 1968 in Innsbruck geboren. Sie besuchte eine Modeschule in Wien und absolvierte anschließend ein Studium der Bildhauerei in New York sowie eine Schauspielausbildung in Innsbruck. Es folgten Engagements als Schauspielerin am Theater Phönix in Linz und am Deutschen Nationaltheater Weimar. Von 1997 bis 2000 war sie als Gastdozentin für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig tätig. Seit 1999 ist sie als Regisseurin tätig. Sie inszeniert u. a. am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Staatsschauspiel Dresden, am Schauspiel Hannover, am Staatstheater Kassel, am Volkstheater Wien, am Staatstheater Wiesbaden, am Theater Magdeburg, am Staatstheater Stuttgart, am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Graz und am Landestheater Linz. 2006 erhielt sie zusammen mit dem Projekttheater Vorarlberg für ihre Inszenierung »How much Schatzi?« nach H. C. Artmann den Nestroy-Preis für die beste Off-Produktion. 2014 wurde ihre Inszenierung »Höllenangst« von Johann Nestroy am Theater Phönix mit dem Nestroy-Preis in der Kategorie Beste Bundesländer-Aufführung ausgezeichnet. »Funny Money!« von Ray Cooney ist Susanne Lietzows erste Arbeit am Theater Heilbronn.