Elias Perrig

Elias Perrig wurde 1965 in Hamburg geboren. Er studiert zunächst Molekularbiologie in Basel, bevor er seine Theaterlaufbahn als Regieassistent am Theater am Neumarkt in Zürich und anschließend am Theater Lübeck begann. Von 1993 bis 1995 wechselte er als fester Regisseur ans Staatstheater Kassel. Seit 1995 ist er als freier Regisseur tätig und inszeniert u. a. am Staatstheater Hannover, am Schauspielhaus Zürich, am Hans Otto Theater Potsdam, am Theater am Neumarkt in Zürich, am Deutschen Theater Göttingen, am Volkstheater Wien und am Theater Heidelberg. Von 1999 bis 2005 war er Hausregisseur am Staatstheater Stuttgart. Hier inszenierte er u. a. Sophokles‘ »Antigone«, Kleists »Käthchen von Heilbronn« und Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«. Von 2006 bis 2012 war Elias Perrig Schauspieldirektor am Theater Basel, wo er u. a. die deutschsprachige Erstaufführung von Dennis Kellys Stücken »Liebe und Geld«, »Waisen« und »Die Götter weinen« inszenierte. Seit 2013 ist er Gastdozent für Regie am Mozarteum Salzburg. Shakespeares »Romeo und Julia« ist Elias Perrigs erste Arbeit am Theater Heilbronn.