Arlen Konietz

Arlen Konietz wurde 1988 im nordrhein-westfälischen Hilden geboren und wuchs in Düsseldorf auf. Dort sammelte er erste Bühnenerfahrung am Jungen Schauspiel Düsseldorf und am Globe Theater Neuss. Von 2010 bis 2014 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Während dieser Zeit spielte er u. a. am Theater Freiburg und war Teil des Schauspielstudios am Schauspiel Stuttgart. Von 2014 bis 2020 gehörte er zum Ensemble des Theaters Konstanz, wo er u. a. zu sehen war als Edmund in Eugene O‘Neills »Eines langen Tages Reise in die Nacht«, als Cliff Bradshaw im Musical »Cabaret«, als Titelrolle im Musical »Jesus Christ Superstar« sowie als Ruprecht in Kleists »Der zerbrochne Krug«. Darüber hinaus ist er als Sprecher tätig. Seit der Spielzeit 2020/2021 gehört Arlen Konietz zum Ensemble des Theaters Heilbronn, wo er bisher u. a. zu sehen war in der Uraufführung von Cihan Acars Debütroman »Hawaii« in der Regie von Nurkan Erpulat, als Amphitryon in Heinrich von Kleists gleichnamigen Stück, als Alfred Loth in Ewald Palmetshofers »Vor Sonnenaufgang« sowie in der musikalischen Revue »Born to Be Wild?« von Kai Tietje und Stefan Huber.